Cluster-Externe Votierung - Soziogramm Designer

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Cluster-Externe Votierung

Informationen > Der Soziogramm Designer > Soziometrische Koeffizienten

Der Soziogramm Designer ermittelt automatisch alle Untergruppen getrennt nach Kategorien (1 bzw. 2) und zeigt diese ab einem frei wählbaren Geschlossenheits-Koeffizienten an. Es werden das Cluster-Zentralmitglied "[Nr.]" sowie alle Clustermitglieder aufgeführt.


Definition des Clusters:
Der Soziogramm Designer betrachtet alle Gewählte eines Cluster-Zentralmitgliedes mit diesem zusammen als Cluster, wenn sich mindestens eine Wahl der Gewählten an den Wähler (Cluster-Zentralmitglied) oder an andere von ihm Gewählte richtet. Je mehr Wahlen intern bleiben, desto höher ist die Geschlossenheit des Clusters.
Externe Votierung_1

Externe Votierung_1 meint die relative Anzahl der externen Kategorie1-Wahlen zu den maximal möglichen externen Kategorie1-Wahlen an das Cluster C.

Wenn alle möglichen externen Kategorie1-Wahlen, also von Nicht-Clustermitgliedern, an das Clusters gerichtet werden, dann ist die externe Votierung_1 = 1,00.

Wenn Kategorie1 für positive Wahlen steht, dann ist dieser Koeffizient von besonderem Interesse, um die Beliebtheit oder aber die Isolation des Clusters zu ermitteln. Cluster mit einer externen Votierung_1 von 1,00 verweisen auf eine extrem beliebte Untergruppe bei den Mitgliedern, die dem Cluster nicht angehören. Kleine Werte dieses Koeffizienten (Minimum=0) sprechen für eine Isolierung dieser Untergruppe und sind ein wichtiges diagnostisches Indiz.

Externe Votierung_2

Externe Votierung_2 meint die relative Anzahl der externen Kategorie2-Wahlen zu den maximal möglichen externen Kategorie2-Wahlen an das Cluster C.
      
Wenn alle möglichen externen Kategorie2-Wahlen, also von Nicht-Clustermitgliedern, an das Clusters gerichtet werden, dann ist die externe Votierung_2 = 1,00.

Wenn Kategorie2 für negative Wahlen steht, dann ist dieser Koeffizient von besonderem Interesse, um die Unbeliebtheit oder aber die Isolation des Clusters zu ermitteln. Cluster mit einer externen Votierung_2 von 1,00 verweisen auf eine extrem unbeliebte Untergruppe bei den Mitgliedern, die dem Cluster nicht angehören. Umgekehrt ist der kleinste Wert = 0 und verweist auf die Abwesenheit von Ablehnungen.


Ausgangsdaten Kat1
Name
Bedeutung
N
Projektgruppen-Mitgliederzahl.
K1
Zugelassene Wahlen der Kategorie 1.
NC
Anzahl der Mitglieder des Clusters C.
MaxExt1
Maximal mögliche externe Kategorie 1 Wahlen.
AnzahlExt1
Anzahl aller externen Kategorie1-Wahlen von   Mitgliedern außerhalb des Clusters an Mitglieder des Clusters.
Ausgangsdaten Kat2
Name
Bedeutung
N
Projektgruppen-Mitgliederzahl.
K2
Zugelassene Wahlen der Kategorie 2.
NC
Anzahl der Mitglieder des Clusters C.
MaxExt2
Maximal mögliche externe Kategorie 2 Wahlen.
AnzahlExt2
Anzahl aller externen Kategorie2-Wahlen von
Mitgliedern außerhalb des Clusters an Mitglieder des Clusters.
 MaxExt1=Minimum(K1,NC)*(N-NC)
Externe Votierung_1
=AnzahlExt1/MaxExt1
  MaxExt2=Minimum(K2,NC)*(N-NC)
Externe Votierung_2
=AnzahlExt2/MaxExt2
Zurück zum Seiteninhalt