Analyse der Sachebene - Soziogramm Designer

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Analyse der Sachebene

Informationen > Informationen zur Soziogramm-Technik > Analyse von Teamarbeit

Hier analysieren Sie zunächst einmal die Arbeitsbedingungen hinsichtlich des Nutzens für die Kooperationspart­ner. Handelt es sich bei den Früchten der Arbeit um einen teilba­ren oder unteilbaren Nutzen (haben alle Teammitglieder etwas vom Erfolg?).
 
Haben die Mitarbeiter überhaupt einen Vorteil von einem kooperativen Einsatz, den sie nicht auch ohne ihn hät­ten? Ist die Situa­tion möglicherweise sogar so beschaf­fen, dass mit Nachteilen zu rechnen ist, wenn sie sich gegen­seitig unterstützen würden? Würde z.B. eine Abteilung spezielle interne Informationsvorsprünge betrieb­söffentlich machen, deretwegen genau diese Abteilung mehr Ansehen als andere genoss (was dem Abtei­lungsleiter Prestige verleiht, ihn scheinbar unentbehrlich macht usw.)?

Ein Beispiel sind verschiedene "Tools", die in den Programmierer-Gruppen einer EDV-Firma individuell geschrie­ben wurden. Diese Hilfs­mit­tel können die Arbeit an großen Pro­grammen wesentlich erleichtern, des­halb ist auch jeder Programmierer auf seine Werk­zeuge stolz, die er selbst geschrieben oder sonst woher er­gattert hat. Sie ver­leihen ihm auch einen Vorsprung vor anderen Pro­grammierern, die ähnliche Aufgaben, aber nicht seine Hilfsmittel haben. Kooperativ wäre es, diese individuellen Werkzeuge in ei­ner Programmbibliothek zusammenzustellen, gut zu dokumentieren und sie so für alle anderen verfügbar zu machen. Aus freien Stücken machen das die wenigsten. Sie lie­ben den Vorsprung und halten die Tools als Geheim­wissen.

Weiterhin ist die Anspruchshaltung der po­tentiellen oder tatsächlichen Kooperations­partner hinsichtlich des eigenen Erfolgs bei der Teamarbeit zu ermitteln. Sind die Leute starr auf den eigenen Nutzen aus? Sind sie kompromissbereit und flexibel?
Hinweise zur Grafik:
Sie können die Grafik vergrößern und sie mit der Maus verschieben (wie bei Google-Maps), um Teile besser lesen zu können. Die Grafik wird auch auf den Folgeseiten angezeigt.

Zurück zum Seiteninhalt